Blog

Aus dem Backofen

Schoko-Karotten Brownies

Was ist schokoladig, süß und und enthält Vitamine? Schoko Brownies mit Karotten 😉 Jegliche Skepsis ist unbegründet, diese Brownies sind wirklich himmlisch gut. Probier sie aus !     Zutaten für 1 kleinere rechteckige Form 100 g Butter 200g Zartbitterschokolade 100g Zucker 1 Pkg. Vanillezucker 4 Eier 200g Mehl (optional Vollkornmehl) 2 Karotten, geraspelt   Dauer: 10 Minuten + 35 Minuten Backzeit   Zubereitung Ofen auf 190°C vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Butter mit der Schokolade in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen. Zucker, Vanillezucker und Eier mit einem Handmixer oder Schneebesen unter die Schoko-Butter-Masse

zum Rezept »
Blog

Bärlauch-Ei Aufstrich

Nach den Osterfeiertagen bleiben mir immer ganz viele hartgekochte Eier über. Geht es dir auch so? Wenn ja, wie wäre es mit einem schnellen Ei Aufstrich um die Eier zu verwerten? Da wir auch gerade mitten in der Bärlauch-Saison stecken kann aus dem herkömmlichen Aufstrich gleich ein Bärlauch-Ei Aufstrich werden .. probier es aus, schmeckt super lecker 🙂   Zutaten 4-5 hartgekochte Eier 400g Skyr (optional Topfen mit etwas Joghurt cremig gerührt) 1 EL Apfelessig 1 TL Salz 1 EL Zitronensaft 200g Bärlauch   Zubereitung Eier fein würfeln. Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden. Alles miteinander vermengen.   Tipp

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Kärntner Reindling

Für mich als gebürtige Kärntnerin gibt es kein Osterfest ohne Kärntner Reindling. Wir lieben dieses Germgebäck einfach und essen es am liebsten zur pikanten Osterjause – ja richtig gelesen. Der Reindling ist bei uns nicht die Nachspeise, sondern die „Beilage“ zu Eier, Kren, Schinken und Co. 🙂 Mit dem Reindling ist das ähnlich wie mit den Kärntner Kasnudeln, jeder macht’s ein bisl anders. Heuer möchte ich mit dir mein Reindling-Rezept teilen 🙂   Zutaten für einen Reindling für den Teig 500g Mehl 40g Germ frisch od. 1 Pkg. Trockengerm 2 Eier 1/4 L Milch 60g Zucker 100g Butter 1 TL

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Saftige Karottenküchlein mit Skyr-Zitronenfrosting

Als Kärntnerin liebe ich die Osterfeiertage. Die Familie kommt zusammen (in meinem Fall meine Eltern und ich 😀 ), es gibt so viele Köstlichkeiten zu essen das sich der Tisch biegt und so wie es dunkel wird sieht man überall am Horizont helle Flammen brennen – die Osterfeuer. Weil Ostern für mich so bunt und vielseitig ist hatte ich irgendwie Lust auf eine bunte Süßspeise 😀 Daher gibt es von mir für dich als Inspiration diese leckeren und unfassbar saftigen Karottenküchlein mit Skyr-Zitronenfrosting und gaaaanz viel bunter Osterdecko 🙂 Hab eine schöne Zeit!   Zutaten für 6-8 kleine Küchlein Für

zum Rezept »
Blog

Linguine mit Tofu und Grünkohl

Dieses One-Pot Gericht ist in unschlagbaren 15 Minuten Kochzeit ready zum Essen 🙂 Ich liebe es aktuell One-Pot Gerichte zu kochen. Nicht nur weil es schnell geht, sonder weil die Küche auch relativ sauber bleibt 😀   Zutaten für 3-4 Portionen 1/4 Grünkohl 4 Knoblauchzehen 2 große Karotten 200-250g Linguine (optional auch andere Teigwaren) 300g Tofu 5-6 EL Sojasauce Pfeffer,   Dauer: 10 Minuten + 15 Minuten Kochzeit   Zubereitng Karotten waschen und mit dem Sparschäler in längliche Streifen schneiden. Kohl waschen und fein schneiden. Tofu würfeln und Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Alle Zutaten bis auf den Tofu mit

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Scones mit Buttermilch

Das leckere Teegebäck hab ich in Irland kennengelernt. Damals war ich für 3 Monate dort als Au Pair tätig und hab Scones oft für meine Gastfamilie zum Frühstück gebacken. Sie sind ruck zuck fertig und man braucht lediglich 4 simple Zutaten.   Zutaten für 10 Stück 250g Buttermilch (mit der Waage abwiegen) 400g Mehl 100g eiskalte Butter in Würfeln 40g Zucker   Dauer: 20 Minuten   Zubereitung Den Ofen auf 220° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Buttermilch in einem Topf am Herd leicht erwärmen. Achtung nicht zum Kochen bringen, sonst flockt sie aus. Das Mehl mit

zum Rezept »
Fleisch Gerichte

Kohlsprossen mit (Soja)Faschiertem und Safranreis

  Es wird ein bisschen orientalischer hier am Blog. Der Grund für dieses Rezept ist jedoch der, dass ich dir zeigen möchte wie wunderbar vielseitig sich Kohlsprossen in der Küche einsetzen lassen. Das kleine Gemüse erfreut sich oft nicht besonderer Beliebtheit, dabei steckt es voller toller Vitamine. In dieser orientalischen Kohlsprossen Pfanne verlieren die Kohlsprossen gänzlich ihre leicht bittere Note und ergänzen sich wunderbar mit dem süß-pikanten Reis.   Zutaten für ca. 4 Portionen für den Safranreis 200 g Basmatireis 1 Briefchen Safran 1 mittelgroße Zwiebel 1 TL Öl 1/2 TL Zimt gemahlen 2 Gewürznelken 10 Datteln oder. 1 Hand voll Rosinen Salz

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Bratapfel-Skyr-Torte

  Das tolle an Äpfeln? Sie sind ganzjährig heimisch in Österreich verfügbar und es lässt sich im Nu eine wunderbare Nachspeise zaubern. Ob Apfelkuchen, Bratapfel oder eben wie in meinem Rezept die Kombination als Bratapfel-Torte – deine Geschmacksknospen kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten 😉   Zutaten für 1 Torte Für den Teig 130g Butter (zimmerwarm) 60g Zucker 1 Pirse Salz 1 EL Lebekuchengewürz 3 Eier 50g helles Mehl + 50 Vollkornmehl 50g gemahlene Mandeln 1 TL Backpulver   Für die Fülle 6 mittelgroße süß-säuerliche Äpfel 2 EL Zitronensaft 2 EL Zucker oder flüssiger Süßstoff 200ml Wasser 1 Pkg.

zum Rezept »
Blog

Espresso Energy Balls

Du sucht einen kleine Snack für zwischendurch und liebst Kaffee? Dann sind diese Energy Balls genau das Richtige für dich. Im Handumdrehen hast du mit nur wenig Zutaten einen gesunden Snack.     Zutaten  für 16 ca Balls 200g Datteln 200ml kalter Espresso 50g gemahlene Mandeln 200g Haferflocken fein 1/2 TL Salz   Dauer: 5 Minuten   Zubereitung Datteln mit dem kalten Espresso fein pürieren. Anschließend die trockenen Zutaten unterheben. Mit nassen Händen Kugeln formen und im Kühlschrank ein wenig nachziehen lassen.   Tipp Die Energy Balls halten mindestens 1 Woche im Kühlschrank frisch. Sie lassen sich auch wunderbar mit

zum Rezept »
Blog

Siopao mit (Soja)Faschiertem und Pilzen

Habe zu Weihnachten ein philippinisches Kochbuch geschenkt bekommen und mich hat die Motivation gepackt ein paar Rezepte davon auszuprobieren. Die Rezepte, wie auch dieses der Siopao, sind alle ein wenig von mir adaptiert. Ich hoffe sie schmecken dir so gut wie mir 🙂   Zutaten für 16 Siopao   Für den Teig 500g helles Mehl 1/2 Würfel frische Germ (ca. 10-15g) 3 EL neutrales Pflanzenöl 250ml Milch 1 TL Salz 2 EL Zucker   Für die Fülle 1 Tasse Faschiertes oder Soja-Faschiertes 1 EL Öl 1/2 Porree 1/3 Chinakohl 250g Champignons 4 EL Sojasauce 2 EL Oyster-Sauce (bekommt man in

zum Rezept »