Kuchen

Aus dem Backofen

Schoko-Karotten Brownies

Was ist schokoladig, süß und und enthält Vitamine? Schoko Brownies mit Karotten 😉 Jegliche Skepsis ist unbegründet, diese Brownies sind wirklich himmlisch gut. Probier sie aus !     Zutaten für 1 kleinere rechteckige Form 100 g Butter 200g Zartbitterschokolade 100g Zucker 1 Pkg. Vanillezucker 4 Eier 200g Mehl (optional Vollkornmehl) 2 Karotten, geraspelt   Dauer: 10 Minuten + 35 Minuten Backzeit   Zubereitung Ofen auf 190°C vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Butter mit der Schokolade in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen. Zucker, Vanillezucker und Eier mit einem Handmixer oder Schneebesen unter die Schoko-Butter-Masse

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Saftige Karottenküchlein mit Skyr-Zitronenfrosting

Als Kärntnerin liebe ich die Osterfeiertage. Die Familie kommt zusammen (in meinem Fall meine Eltern und ich 😀 ), es gibt so viele Köstlichkeiten zu essen das sich der Tisch biegt und so wie es dunkel wird sieht man überall am Horizont helle Flammen brennen – die Osterfeuer. Weil Ostern für mich so bunt und vielseitig ist hatte ich irgendwie Lust auf eine bunte Süßspeise 😀 Daher gibt es von mir für dich als Inspiration diese leckeren und unfassbar saftigen Karottenküchlein mit Skyr-Zitronenfrosting und gaaaanz viel bunter Osterdecko 🙂 Hab eine schöne Zeit!   Zutaten für 6-8 kleine Küchlein Für

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Bratapfel-Skyr-Torte

  Das tolle an Äpfeln? Sie sind ganzjährig heimisch in Österreich verfügbar und es lässt sich im Nu eine wunderbare Nachspeise zaubern. Ob Apfelkuchen, Bratapfel oder eben wie in meinem Rezept die Kombination als Bratapfel-Torte – deine Geschmacksknospen kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten 😉   Zutaten für 1 Torte Für den Teig 130g Butter (zimmerwarm) 60g Zucker 1 Pirse Salz 1 EL Lebekuchengewürz 3 Eier 50g helles Mehl + 50 Vollkornmehl 50g gemahlene Mandeln 1 TL Backpulver   Für die Fülle 6 mittelgroße süß-säuerliche Äpfel 2 EL Zitronensaft 2 EL Zucker oder flüssiger Süßstoff 200ml Wasser 1 Pkg.

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Kasper Kuchen

Du magst Schokokuchen und Schokoladen-Pudding? Dann wirst du den Kasper Kuchen lieben. Zwischen schokoladigen Kuchenböden findet sich cremiger Schokoladenpudding – ein Traum für alle Schoko-Liebhaber 🙂   Zutaten für 12 Stück   Für den Teig 6 Eier 100g Butter 100g Staubzucker 1 Pkg. Vanillezucker 150g Mehl 1 TL Backpulver 2 EL Kakaopulver Für die Füllung 1 Pkg. Schokoladen-Puddingpulver 400ml Milch Außerdem Kakaopulver 20g Mandeln     Dauer: 30 Minuten + Backzeit       Zubereitung Ein rechteckiges Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, langsam den Vanillezucker einrieseln

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Himbeertarte – ohne Backen

Mamas sind unbezahlbar. Und meine Mama für mich natürlich ganz besonders. Ich finde das mindeste was wir unseren Müttern zu Muttertag schenken können, neben gaaaaanz viel Zeit, ist eine leckere Süßspeise die gemeinsam genossen werden kann. Für meine Mama backe ich heuer diese leckere und gesunde Himbeertarte. Wenn du noch auf der Suche nach einem Rezept für Muttertag bist, dann versuch dieses. Deine Mama und du werden sie lieben, das verspreche ich 😊   Zutaten ca. für 12 Stück   Für den Boden: 300g Vollkornkekse 150g Butter   Für die Füllung: 250g Mascarpone leicht 250g Skyr 300g Tiefkühl-Himbeeren 2,5g Süßstoff

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Saftiger Früchte-Cheesecake

Cheesecake Rezepte finden sich wie Sand am Meer. Ich habe bereits einige Kreationen versucht, aber dieses Rezept ist mit abstand mein liebstes. Der Cheesecake wird super saftig, wunderbar fruchtig durch die Früchte und bekommt einen leckeren knackigen Boden.   Zutaten reicht für 12 Stück Für den Teig 150g Mehl 100g kalte Butter 1 Pirse Salz Für den Belag 500g Kirschen (optional andere Früchte der Saison oder Tiefkühlfrüchte) 2 Eier 3 EL Zucker (+ optional etwas Süßstoff wer es noch süßer möchte) 1 TL Zitronensaft 500g Magertopfen 1/2 Pkg. Vanillepuddingpulver 2 TL Zimt   Dauer: 30 Minuten + Kühlzeit und Backzeit

zum Rezept »
Schokokuchen
Blog

Saftiger Schoko-Bananen-Kuchen

Kuchen geht einfach immer, bei mir zumindest. Wenn das Rezept noch dazu etwas kalorienreduziert ist, umso besser 🙂 Der Kuchen wir total saftig und bei guter Lagerung, eingewickelt in Backpapier, behält er seine Saftigkeit für einige Tage. Unter der Voraussetzung, dass er davor nicht ohnehin schon aufgegessen wurde 😀   Zutaten für 10 Stück 250g Vollkornmehl (ich verwende gerne Vollkorndinkel, Vollkornweizen geht aber genauso) 5 gehäufte EL Kakaopulver 1 TL Backpulver 1/2 TL Zimt 1 Prise Salz 1 Messerspitze Muskatnuss gerieben 2 Eier 5 EL Zucker (optional Süßstoff) 100ml Milch 3 EL Pflanzenöl (z.B. Rapsöl) 4 überreife Bananen, davon 1

zum Rezept »
Blog

Cheesecake (Topfenkuchen)

Er hat viele Namen. In Österreich als Topfenkuchen, bei unseren deutschen Freunden als Käsekuchen oder Quarktorte und in Amerika ist er als Cheescake bekannt. Demnach lassen sich umso mehr Rezepte für den Topfen-Klassiker unter den Süßspeisen finden. Ein großer Unterschied zwischen den einzelnen Rezepten ergibt sich im Kaloriengehalt. Denn, Cheescake gibt es entweder in der Ausführung „Kalorienbombe schlechthin“ oder aber „Eiweißbombe mit wenig Kalorien“ – na ratet mal welches Rezept ich heute für euch hab 🙂 ? Bei diesem Lieblings-Cheescake-Rezept von mir, bekommt der Kuchen einen schokoladigen Boden und Rand und eine cremig, saftige Fülle auf Topfenbasis. Für die Feinschmecker

zum Rezept »
Aus dem Backofen

Saftiger Rhabarberkuchen

Es ist Frühling – und das pinke Gemüse hat gerade Hochsaison in Österreich. Grund genug, diesen leckeren Rhabarberkuchen zu backen.   Zutaten ergibt 12 Stück 130g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl ½ Pkg. Backpulver (8g) 80g Zucker 60g gemahlene Nüsse 10 EL Milch (70g) 2 Eier 4 EL Öl (30g) 250g Rhabarber 1 Pkg. Vanillezucker Dauer: 10 Minuten + Backzeit   Zubereitung   Eine runde Kuchenform mit etwas Öl auspinseln und das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen. Rhabarber schälen (funktioniert am besten mit einem Sparschäler) und in findergroße Stücke schneiden. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Alle restlichen Zutaten in eine Schüssel

zum Rezept »